Hilfe bei Mobbing

„Negative Handlungen: Mobbingverhalten kann verbal (z.B. Beschimpfung), nonverbal (z. B. Vorenthalten von Informationen) oder physisch (z. B. Verprügeln) auftreten. Solche Handlungen gelten üblicherweise als feindselig, aggressiv, destruktiv und unethisch.

Im Handlungsverlauf kristallisiert sich ein Opfer heraus. Aufgrund der ungleichen Machtverteilung hat es Schwierigkeiten, sich zu verteidigen.

Um diesen negativen Kreislauf zu durchbrechen, fehlt meist die helfende Hand. Bereits nach nur einer Anwendung verändert sich das Opferverhalten und beginnt sich aufzulösen.“ (Definition laut Wikipedia)

Terminabsprache nach Vereinbarung.